Bild
Icon29.06.2017 11:08 by Buggi

Balanceänderung an der Schurkenkarte "Abstieg in die Tiefe"

imageAls am 07. April die neue Hearthstone-Erweiterung "Die Reise nach Un’goro" ihren Weg ins Spiel fand, war die Freude innerhalb der Community groß: Endlich neue Karten. Doch schnell verschwand die Freude wieder, zumindest bei denjenigen, die keine Freunde der Schurkenquest waren. Nun kündigte Blizzard eine Balanceänderung an: "Der neue Text von Abstieg in die Tiefe wird wie folgt lauten: "Quest: Spielt 5 Diener mit dem gleichen Namen aus. Belohnung: Kristallkern."

image
»Vier Minions mit dem gleichen Namen gehören der Vergangenheit an«

Die Schurkenquest war vielen Spielern innerhalb der HS-Community ein Dorn im Auge und die Änderung ein Grund zur Freude. Doch sehen viele Spieler diese Änderung weiterhin nicht als effektiv genug. So sehen es die meisten Nutzer nun nicht viel schwerer für einen Schurken seine Quest zu beenden.

Ob 4 oder 5 Karten, ich seh da nicht so wirklich die Schwierigkeit für den Q Schurken (...).

Vielmehr wünscht man sich eine Schwächung anderer Schurkenkarten, die es dem Schurken erst ermöglichen seine Quest schnell zu beenden.

(...) das "Problem" in meinen Augen ist doch, dass die ganzen anderen wichtigen Karten für diese Quest Erfüllung ALLE 0 Mana kosten. Münze, Schattenschritt und die Vorbereitung, die dann die Q Erfüllung noch um 3 reduziert.

Auch die Freunde der Schurkenquest sehen ein Minion mehr nicht unbedingt als ein Hindernis an und 'freuen' sich über eine zusätzliche Runde.

Naja, dann dauert es halt eine Runde länger bis diese Einsatzbereit ist!

Ob Nerf oder nicht, die nächsten Wochen werden zeigen, ob der Quest-Schurke weiterhin ein mächtiges Werkzeug in Hearthstone ist, oder ob er langsam aus der Meta verschwindet.
Quellen: battle.net
Jonas 'Buggi' B.
registriert seit 12.07.2013
1434 News geschrieben
1914 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Bild